Im Keller schlummerten meine erste analoge Pocketkamera aus den 1970er Jahren, ein paar Fotoalben meiner "Werke" von 1970 - 1990 sowie alte Kameras vom Opa und Sammelalben an Lernheften aus den 1980er Jahren mit denen er versuchte mich für die Fotografie zu begeistern. Damals fehlte mir offenbar noch jeglicher Blick für das was er in mir sah.
Mit dem Kauf einer DSLR Kamera der Marke Olympus dachte ich um 2010 doch mal ein paar Fotos machen zu wollen. Ich wechselte von Olympus zu Canon in der Annahme, die macht sicher bessere Bilder. Wie man sich denken kann mit mäßigem Erfolg. Nach dem Verkauf der Canon und einer kreativen Pause wurde mir eine komplette, analoge Ausrüstung der Marke Nikon angeboten. Die F401 steht noch in der Vitrine. Ich fand heraus, dass eine D90 mit den alten, analogen Objektiven kompatibel ist und da ging es so richtig los. 
Es war mir gar nicht bewusst und erst mit dem Fortschreiten der Anwendung eben jener Kamera erinnerte ich mich zurück und ging einmal hinunter in den Keller um zu schauen....whow....
Heute arbeite ich mit einer D4, D7000, Fuji x100t und einer gopro. Neuerdings gefällt es mir zunehmend auch Videos zu erstellen.
Meine Leidenschaft gilt der Reisefotografie. Hier kann ich meiner Reislust fröhnen und mich so richtig austoben. Inbesondere die aufregenden Festivals in fernen Ländern lassen mein Herz höher schlagen und ein besonderes Fest fürs Herz ist immer wieder das zusammentreffen mit Kindern aller Altersklassen in unterschiedlichsen Situationen. 
Aus den Erfolgen ergab sich schnell das Interesse, mich für verschieden fotografische Einsätze zu buchen. Allem voran Hochzeiten, gefolgt von Events, Familienportraits und besondere Auftragsarbeiten. 
Ich bin gespannt auf meine kreative Zukunft... und denke oft an meinen Opa zurück!
In the basement slumbered my first analog pocket camera from the 1970s, a couple of photo albums of my "works" from 1970 - 1990. Old cameras from grandfather and scrapbooks of exercise books from the 1980s with which he tried to inspire me for photography. At that time, I apparently still lacked any look for what he saw in me.
With the purchase of a DSLR Camera of the brand Olympus I thought in 2010 to take some photos. I changed from Olympus to Canon in the assumption, which in my opinion certainly creates better pictures. As you can imagine, with moderate success. After the sale of the Canon and a creative break, I was offered a complete analog Nikon brand. The F401 is still in the showcase. I found out that a D90 is compatible with the old analogue lenses and that's where it started.
It was not aware of me and only with the progress of the application of that same camera, I remembered back and went down once in the basement to look .... whow .... Today I work with a D4, D7000, Fuji x100t and a gopro. Recently I also like to create videos more and more.
My passion is travel photography. Here I can indulge my desire to travel and let off steam. In particular, the exciting festivals in distant lands make my heart beat faster and a special feast for the heart is always the meeting with children of all ages in different situations.
From the successes quickly arose the interest to book me for various photographic assignments. Above all, weddings, followed by events, family portraits and special assignments. 
I look forward to my creative future .. and often think back to my grandfather!
Back to Top